Katholische Kirchengemeinde

St. Michael und Apollinaris

Domradio

  1. Die Einladung eines AfD-Vertreters zum Katholikentag in Münster sorgt seit Wochen für Diskussionen. Jetzt haben die Veranstalter ihre Entscheidung erneut verteidigt. Die Einladung der AfD als Bundestagsfraktion sei eine "demokratische Notwendigkeit".

  2. "Die Bedeutung jüdischer Kultur in Deutschland wachhalten" - das will ein Verein, den Vertreter aus Politik und Religion in dieser Woche in Köln aus der Taufe gehoben haben. Einer der Mitbegründer: Ex-NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers. 

  3. ​Trotz russischer Warnungen hat das ukrainische Parlament mit großer Mehrheit die Unabhängigkeit der orthodoxen Kirche des Landes von Moskau gefordert. Die Abgeordneten unterstützten ein Schreiben an den Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios I.

  4. Antisemitische Übergriffe in Berlin: Wie denken jüdische Bürger in Köln über den Vorfall? Ist das öffentliche Tragen einer Kippa schon zu gefährlich? Abraham Lehrer, Vizepräsident des Zentralrats der Juden und Vorstand der Kölner jüdischen Gemeinde, spricht von einem Dammbruch.

  5. Die Debatte über den umstrittenen Antrag der AfD zu Schwerbehinderten in Deutschland geht weiter. Während sich die AfD verteidigt, verurteilt der Evangelische Arbeitskreis der Union die Anfrage scharf.